amazon instant video logo 300x146 Amazon Instant Video   An den Fersen von Watchever

Es war etwas ruhiger auf meinem Blog in den letzten Wochen – wieso? Ich war erst wie verrückt am Arbeiten, um mich danach krank ins Bett zu packen. Wunderbare Sache. Eins kann man krank allerdings großartig machen – Filme und Serien schauen. Nachdem ich vor einigen Monaten schon über Watchever geschrieben habe, war nun Amazon Instant Video an der Reihe, dass aktuell intensivst von Amazon beworben wird. Ein Streamingdienst, den man zu seinem Amazon Prime-Abo dazu bekommt, klingt ja auch erstmal verlockend. Aber lohnt sich der Umstieg für Watchever- oder Maxdome-Kunden?

Zunächst einmal ist die Preisgestaltung definitiv attraktiv. Zusammen mit Amazon Prime bezahlt man pro Jahr 49€, was also etwas mehr als vier Euro pro Monat sind. Selbst allein für den Streamingdienst wäre das interessant. Wer kein Interesse an der Kindle-Leihbücherei oder der schnellen Gratislieferung hat und sich kein ganzes Jahr binden möchte, kann den Dienst auch monatlich für 7,99€ buchen. Also auch hier ist man einen Euro günstiger als Watchever. Nach dem Preis folgt natürlich das Angebot umgehend als Kaufkriterium. Hier hat Amazon Instant Video definitiv noch Defizite. Man bietet zwar schon einen ordentlichen Katalog an Serien und Filmen – wirklich aktuelle Blockbuster sind aber schwer aufzutreiben. Es ist besser geworden, im Vergleich zu dem Streaming-Dienst von Lovefilm, aber eben noch nicht wirklich gut. Gerade was Serien anbetrifft, aber auch mit den jüngst erschienenen Disney-Filmen ist Watchever dort eine Nasenspitze vorn.

Aber Amazon bessert bereits nach und veröffentlicht zuletzt quasi wöchentlich einen Film, der definitiv sehenswert ist. Neuerscheinungen wie Ted, The Amazing Spider-Man oder die exklusive Serie Betas sind einen Blick wert und sorgen dafür, dass Amazon Instant Video auch vom Angebot her immer mehr konkurrenzfähig wird. Ärgerlich sind immer die Folgen, die man trotz Abo nicht ansehen kann und erst gegen zusätzliches Geld freischaltet. Vielleicht hätte man hier wenigstens Rabatte für Amazon Instant Video-Kunden anbieten können. Knapp 3€ pro Serien-Folgen sind mir bei einem Abonnement, dass knapp 4€ im Monat kostet, dann doch zu viel.

Technisch gefiel mir Amazon Instant Video mit seinen Apps für die PS3, PS4 und iOS-Geräte sehr gut. Die Streams liefen in hoher Qualität und fast immer flüssig – das konnte ich von Watchever oder der alten Lovefilm-App nicht mal ansatzweise behaupten. Nimmt man nun alle Aspekte zusammen, ist Amazon Instant Video sicher nicht die Offenbarung, aber eine grundsolide Online-Videothek auf Augenhöhe mit Watchever. Gerade nachdem Watchever vor wenigen Tagen den Probemonat abgeschafft hat, ist Amazon Instant Video wohl die beste Wahl zum Reinschnuppern in die Video on Demand-Welt. Unter folgendem Link könnt ihr 30 Tage lang den Dienst testen und euch selbst ein Bild machen – vielleicht kommt ja in der Zeit auch noch der ein oder andere großartige Film hinzu!

http://www.amazon.de/gp/feature.html?ie=UTF8&docId=1000784973&tag=hallimashtag497-21

hallimash Amazon Instant Video   An den Fersen von Watchever Blog-Marketing ad by hallimash