Der Tag des Doktors 283x300 Der Tag des Doktors – Ein würdiges Geschenk für Doctor Who

Einen fünfzigsten Geburtstag schaffen nur die aller wenigsten Serien – wie soll man schließlich auch über so einen langen Zeitraum eine Crew zusammenhalten? Oder gar ständige Wechsel in der Besetzung erklären? Doctor Who ist da etwas Besonderes, denn hier zählt der Wechsel des Protagonisten zum Konzept – nur so kann nun mit Der Tag des Doktors Der Tag des Doktors – Ein würdiges Geschenk für Doctor Who schon das 50-Jahr-Special der, in Groß Britannien unglaublich beliebten Serie, erscheinen. Und dieses Geburtstagsgeschenk ist dem Doktor würdig.

Steven Moffat mag nicht der absolute Liebling sein, aber fast alles, was er anfasst, ist wirklich ungemein fesselnd. Während seine Sherlock-Interpretation auch schon in Deutschland erfolgreich ist, schwappt die Doctor-Who-Welle noch nicht wirklich in unser Land. Dabei ist schon alleine dieses Special wirklich fabelhaft gelungen – insbesondere für Fans. Schon alleine das Zusammenspiel der beiden letzten Doktoren Matt Smith und David Tennant ist wahnsinnig gelungen und treibt jedem Whovian, wie die Fans genannt werden, ein breites Grinsen ins Gesicht. Auch sonst tritt in diesem Special eigentlich alles auf, was das Fanherz begehrt und an jeder Ecke wartet eine Anspielung für alteingesessene Fans. Zudem glänzt der Film auch mit erstaunlich gelungenen 3D-Effekten. Doch Der Tag des Doktors Der Tag des Doktors – Ein würdiges Geschenk für Doctor Who ist nicht nur ein großer Fanservice. Moffat legt in diesem Doctor-Who-Special den Grundstein für die nächsten Jahre Doktor Who, indem er wirklich mutige Änderungen vornimmt – was genau sollte man lieber selbst beim Ansehen des Filmes erleben. Dass mit John Hurt aber ein weiterer Doktor auftaucht, ist aber ja bereits hinlänglich bekannt.

Wirklich beeindruckend ist auch der schnelle Release von Der Tag des Doktors Der Tag des Doktors – Ein würdiges Geschenk für Doctor Who hierzulande. Hier hat Polyband wirklich alles in Bewegung gesetzt, um knapp einen Monat nach der Erstausstrahlung bereits die übersetzte DVD bzw. Blu-Ray auf dem Markt zu haben. Ergänzt wird die Disc noch mit einem wirklich interessanten Blick hinter die Kulissen, zwei Mini-Episoden, die vorab im Netz verfügbar waren und einem Special, in dem die Faszination um Doktor Who für Neulinge erklärt wird. Auch wenn ich es sonst nicht sonderlich mag, einzelne „Episoden“ gesondert zu kaufen – hier lohnt es sich wirklich. Der Tag des Doktors Der Tag des Doktors – Ein würdiges Geschenk für Doctor Who ist sowohl vom Umfang her, als auch aufgrund seiner Qualität wert. Nur schade, dass es nach dem Weihnachtsspecial erst im August wieder weiter geht.