Ergebniswürfel – Fußballfachmann für die Hosentasche
Seit einigen Tagen habe ich mich jetzt hinter die sozialen Netzwerke geklemmt und habe meinen Gefallen daran gefunden. Man wird schneller informiert, kann sich in interessante Gespräche einklinken und wer weiß, vielleicht knüpft man ja auch Kontakte, die einen berufliche irgendwann weiter bringen. Jedenfalls bin ich über das tägliche Twitter auch über den Sportjournalisten Oliver Wurm und seine neuerdings hoch frequentiert beworbene App gestoßen. Etliche Videos und Tweets später hab ich mir dann überlegt „Was sind schon 89 Cent, kauffste dir den Würfel einfach mal!“.

Bei der App handelt es sich um einen Ergebniswürfel für die Fußball Bundesliga. Sicherlich war Herr Wurm nicht der Erste, der am Ende einer Tippspiel-Saison gedacht hat, er auch hätte würfeln können und hätte besser abgeschnitten. Er war aber der Erste, der aus diesem Gedanken etwas entwickelt hat. Auf den zwölf Seiten des virtuellen Würfels werden die zwölf häufigsten Ergebnisse der Bundesliga angezeigt. Tippt man den Ergebniswürfel dann an, beginnt der Würfel zu rechnen und gibt uns den Wahrscheinlichkeiten entsprechend ein Ergebnis. So wird man auf 1000 Würfe wohl am häufigsten das 1:1 haben und nur sehr selten ein 3:2 erwürfeln. Eine stets aktualisierte Statistik über die Häufigkeit verschiedener Bundesligaergebnisse dazu und fertig ist die App. Bevor ich aber zum Selbsttest komme, noch ein kleiner Änderungsvorschlag. Vielleicht könnte man die Ladenzeiten in den Statistiken noch etwas optimieren und bei den Schaltflächen ein Feedback geben, wenn man sie antippt. Das würde die kleine App nochmals etwas abrunden. Aber nun zu meinem Versuch den Würfel zu schlagen und den prominenten Gegnern.

Da der Ergebniswürfel es erst zum zweiten Spieltag in den App Store geschafft hat, habe ich auch erst den zweiten und den dritten Spieltag getippt. Leider konnte ich keinen der beiden Spieltag gewinnen. Erst gab es ein 5:5 und danach folgte ein vernichtendes 8:11. Gepaart mit meinen schlechten Leistungen bei den Kicker-Managerspielen der letzten Wochen, wird es wohl nichts mit dem Berufsziel Fußball-Prophet. Fast genau so gut lief es für den Ergebniswürfel bei den über Youtube präsentierten Duellen gegen prominente Gegner. Am ersten und dritten Spieltag eine Niederlage mit nur einem Punkt Unterschied – am Zweiten ein 9:4 Sieg. Erstaunlich, dass der Würfel noch bei keinem Versuch wirklich ein Debakel erlebte, sondern bestenfalls mal knapp verloren hat. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Bis dahin, werde ich aber vielleicht doch mal auf den Zufall, anstatt auf mein Tippglück vertrauen.