watchever home PS3 preview NEW 300x214 Watchever – Das deutsche Netflix?

Inhalt hui – Technik pfui

Hulu und Netflix waren immer etwas, zu dem man hier aus Deutschland nur wehmütig herüber schielen konnte. Wer – wie ich – sich aber nie zum Kampf mit VPN, US-Kreditkarten oder DNS-Servern durchringen konnte, der wurde mit den grauen, deutschen Kirchenmäusen Maxdome und Lovefilm abgespeist. Während die Gerüchte um einen Netflix-Start nun schon seit Jahren umher wabern, fasste sich Vivendi ein Herz und brachte mit ihrem gelben Portal Farbe in die Video-on-Demand-Landschaft.

Erst seit Anfang des Jahres gibt es den Videostreaming-Dienst Watchever und schon jetzt konnte er sich merklich von der Konkurrenz hierzulande absetzen. Sicherlich hat die Marketingoffensive aus dem Hause Springer dem Unternehmen geholfen, doch viel Werbung allein reicht nun auch nicht. Eigentlich hatte ich zuerst auch kaum etwas erwartet und wahrscheinlich wär der Service einfach an mir vorbeigezogen. Viel Zeit und ein kleiner aber feiner Kreuzbandriss haben mich dann aber doch dazu gebracht, den Service einmal intensiver zu nutzen. Fazit: Ich bin nach einem Großteil der Probezeit doch wirklich begeistert.

Die Auswahl ist sicherlich nicht perfekt, erfüllt aber vollkommen meine Erwartungen. In den letzten Wochen kam eigentlich immer mindestens ein neuer interessanter Film hinzu und auch an neuen Serien mangelt es dem Service nicht. Es ist natürlich bedauerlich, dass Knaller wie The Walking Dead, The Newsroom oder auch Game of Thrones nicht zur Verfügung stehen, ich konnte meine Zeit aber auch sehr gut mit Breaking Bad, Doctor Who, The Big Bang Theory oder Top Gear verbringen. Auch die der Neuankömmling im Watchever-Angebot Lost lohnt sich sicherlich. Schade nur, dass bei einigen Serien die Rechte nur für einzelne Staffeln gereicht hat. Ich hätte ja mit den Sopranos angefangen – aber nicht mit Staffel 5.

Das größte Manko ist aber die technische Umsetzung. Im Browser lädt das Video zum Glück nur erstaunlich langsam, denn auf der PS3 oder dem iPad läuft mit den maßgeschneiderten Apps allzu oft gar nichts. Bei der PS3-Version von Watchever haben sich nach einigen Wochen Dauernutzung folgende Top-3 der häufigsten Fehler eingestellt:

  • Dritter Platz: Der Ton verschwindet und fünf Sekunden später friert das Bild ein – die App lässt sich dann nur noch neustarten.
  • Zweiter Platz: Das Video läuft weiter, aber das Bild wird immer wieder von grünen Bildstörungen durchsetzt.
  • Erster Platz: Bei jedem zweiten gestarteten Video des Watchever-Angebots bleibt die Anzeige bei 0:00 stehen und der Player friert ein. Einzig Lösung ist wieder der Neustart.

Andererseits muss man das Gespür für die Community loben. Das Watchever ab heute 21:00 Uhr die Folgen der finalen Staffel Breaking Bad immer schon 3 Tage nach der US-Ausstrahlung parat hat, ist wirklich beachtlich und ein großer Markting-Coup. Gleichzeitig ist der Twitter-Account äußerst lebendig und reagiert umgehend auf Fragen, Wünsche oder Beschwerden. Natürlich ist der Dienst noch meilenweit von Netflix entfernt, aber man gibt sich Mühe, dem US-Vorbild näher zu kommen. Trotz der technischen Mankos hat der Dienst bei mir jetzt seit einigen Tagen den Fernseher verdrängt und jeglichen Wunsch nach Pay-TV vernichtet. Wieso soll man (außer um Fußball, Tennis oder anderen Sport zu sehen) eigentlich noch Sky holen? Ich hab es lieber mir Serien und Filme nach Belieben bei Watchever anzusehen, anstatt für ein vielfaches des Preises den Sendeplänen des Unterföhringer Unternehmens zu folgen.